Worum geht es beim Exit?

Die Planung, Vorbereitung und Durchführung einer Transaktion ist ein komplexes Projekt, das professionell angebahnt und durchgeführt werden muss. Es gibt gute Gründe, warum das Management Team diese Reise nicht alleine antreten sollte. 

Berater der Gesellschafter

Die professionelle Unterstützung der Inhaber handelt strikt in deren Interesse und erzielt ein aus Sicht des Inhabers optimales Verkaufsergebnis.

Das setzt insbesondere im Bereich Apps und Digitale Dienste profundes Branchenwissen voraus. Ich helfe Startup Gesellschaftern bei der Pre-Exit Positionierung, Validierung der Erwartungen und der Erstellung der professionellen Materialien wie der Käuferliste, Kurzdarstellung, ausführliche Investor Präsentation.

Was gilt es zu vermeiden?

Unklare Erwartungen, fehlende Strukturen und Prozesse schaffen Frustration bei potentiellen  Käufern und beschädigen die Reputation des zum Verkauf stehenden Unternehmens.

Welches Berater Profil?

Bei einer Transaktion innerhalb Ihrer Branche stehen der Verkäufer und die potentiellen Käufer vermutlich bereits in einem Kunden-, Partner- oder Wettbewerbsverhältnis zueinander.

In diesem Fall kennt der aktuelle Inhaber seine potentiellen Käufer vermutlich schon, was Vorteile aber auch Nachteile hat. Die Verkaufsverhandlungen sollte er nicht selbst führen, da früher oder später unangenehme Einzelheiten objektiv zu besprechen sind.Scheitert die Transaktion daran im fortgeschrittenen Stadium ist das schlecht. Platzt deswegen auch die gute Geschäftsbeziehung ist das eine Katastrophe.

Insofern bietet es sich an, die Verhandlungen einem designierten Experten anzuvertrauen.Geht es um eine internationale Transaktion mit komplexen steuerrechtlichen Abhängigkeiten, dann ist eine entsprechend international aufgestellte Kanzlei die erste Wahl.

Das gleiche gilt bei der Fusion von Unternehmen mit komplexen Eigentumsrechten, oder Arbeitsverträgen. Geht es um eine Transaktion mit komplexen Abhängigkeiten, dann ist ein Branchenexperte die erste Wahl, da er die Geschäftsmodelle und versteckten Abhängigkeiten im Markt kennt.

Institutionelle Käufer testen die Leidensfähigkeit des Verkäufers

Institutionelle Käufer testen die maximale Leidensfähigkeit des Verkäufers. Dies kann eine weitere Zusammenarbeit belasten.  

Der Verkäufers kann dieser Belastung aus dem Weg gehen, indem er seinen persönlichen Fokus auf den erfolgreichen Weiterbetrieb des Unternehmens lässt. Der Berater ist emotional unabhängiger. Er agiert auf Basis eines klar erteilten Mandats. Sein Fokus liegt auf dem strukturierten Vertriebsprozess. Er kennt die Spielregeln und vermeidet im eigenen und im Interesse des Verkäufers unnötige “Hängepartien”.